04.09.2014, 17:45 Uhr

Neues in der Pferdefütterung

Neues Energie- und Eiweißbewertungssystem im Pferdefutter

Zukünftig wird die Bewertung der Pferdefutter von verdauliche Energie (vE) auf umsetzbarer Energie (uE) umgestellt. Auch in der Proteinbewertung gibt es eine Veränderung. Es wird eine Umstellung von verdauliches Rohprotein (vRp) auf dünndarmverdauliches Rohprotein (dvRp) erfolgen.

Energiegehalt:
Wird von der Bruttoenergie (physikalischer Brennwert) die Energie im Kot abgezogen, so erhält man die verdauliche Energie. Zieht man zusätzlich die Energie, die über den Harn und den Gasen abgegeben werden ab, so erhält man die umsetzbare Energie.

Eiweißbewertung:
Das verdauliche Eiweiß berücksichtigt nicht, an welcher Stelle des Darms eine Absorption stattfindet. Der überwiegende Teil des Proteins der im Dickdarm absorbiert wird, steht dem Pferd nicht zur Aminosäuregewinnung zu Verfügung. Das dünndarmverdauliche Eiweiß gibt uns eine genauere Information über den Anteil der Proteine, welcher  als Aminosäuren verwertet werden kann.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass wir zukünftig eine genauere Bewertung der Futtermittel bekommen. Welche Änderungen sich dadurch in der Praxis ergeben wird die Zukunft zeigen.

Wer mehr darüber lesen möchte, dem empfehlen wir das neue Buch Pferdefütterung von Helmut Meyer und Manfred Coenen, 5. Auflage, erschienen im Enke Verlag.

Wer schon seine Ration mit uE und dvRp berechnen möchte, kann gerne für unsere Torneo Produkte entsprechende Werte bei uns abfragen. 



zurück ...